Tipp Wanderungen

Gengenbach - Bergle - Mooskopf

Schwierigkeit Mittel
Länge 24 km Dauer 06:30 h
Aufstieg 934 m Abstieg 945 m
Höchster Punkt 871 m Niedrigster Punkt 170 m
Mit fantastischen Aussichtsstellen leitet der Kandel-Höhenweg auf Wegen und Waldpfaden auf den sagenumwobenen Mooskopf, der ein überragendes Schwarzwald-Rheintal-Vogesen-Panorama gewährt.
Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Gengenbach geht es durch die Stadt dann bergauf in Richtung Jakobskapelle und weiter zum aussichtsreichen "Bergle". Von dort durch einen Buchenwald zur Teufelskanzel und wieder hinab zur Wegkreuzung Satteleck. Weiter auf der "roten Kandel-Raute" zunächst auf einem Forstweg, dann den Serpentinenpfad über die Lärchenhütte hinauf zum Katzenstein, welcher ein idealer Rastplatz ist. Von dort hinab zur Wegkreuzung Pfaffenbacher Eck und über breite Forstwege zum Naturfreundehaus Kornebene, zur Wegkreuzung Geißschleifsattel mit Grimmelshausen-Denkmal und schließlich hoch zum Mooskopf.

Rückweg: Über den Geißschleifsattel noch ein Stück hinab auf dem Hinweg, dann aber nach rechts in einen kleinen Pfad abbiegen. weiter über "blaue Raute auf gelbem Grund" über den Biberkopf zurück nach Gengenbach.

Sicherheitshinweis Wurzelpfade verlangen Trittsicherheit, für die langen Anstiege sollte ausreichend Kondition vorhanden sein
Ausrüstung Übliche Wanderausrüstung
Buchempfehlungen des Autors Rother "Schwarzwald Nord"
Startpunkt Gengenbach Bahnhof
Öffentliche Verkehrsmittel Der Bahnhof Gengenbach ist mit der "Schwarzwaldbahn" bequem zu erreichen.
PKW Auf der A5 bis Ausfahrt Offenburg (55), dann Richtung Offenburg/Villingen-Schwenningen/Gengenbach/Kinzigtal fahren. Weiter auf der B33 bis Gengenbach. Im Kreisverkehr erste Ausfahrt (Alte Landstraße) nehmen. Weiter auf Leutkirchstraße. Rechts abbiegen auf Schillerstraße. Der Bahnhof liegt dann am Ende der Straße.
Parken Im Wohngebiet in Bahnhofsnähe.

Downloads

Quelle

DAV Sektion Karlsruhe