Wandertipps

verschiedene Wandervorschläge in und um Gengenbach

Wanderer Pause Gengenbach

S´Bergle ruft
ca. 6,2 km
Der Rundweg führt hinauf zur Jakobskapelle, dem sogenannten "Bergle", von wo aus Sie einen traumhaften Blick über das Städtle und auf das Kinzigtal haben.
Sie verlassen die Innenstadt durch das Obere Tor. Dann geht es gleich rechts über die kleine Brücke. Hier kann man dem ausgeschilderten  „Kandelweg“ bis zur Jakobskapelle auf dem „Bergle“ (Aussichtspunkt) folgen. Vorbei an der Eckkapelle zur Rempie, nun der gelben Raute folgen zum Pfaffenbach. Dann  links abwärts zur Haigeracher Talstraße, dieser nach rechts folgen und nach ca. 250 m links abbiegen zur Wassertretstelle Steingräble. Auf dem Philosophenweg geht es  vorbei am Mattenhof  zur Wolfslache, auf direktem Weg zurück zum Oberen Tor und entlang der Stadtmauer zum Ausgangspunkt.

Trimm-Dich-Pfad für die Seele
Ein besonderer Lehrpfad ist der Trimm-Dich-Pfad für die Seele auf dem Abtsberg. Die Tafeln, die den Weg säumen, fordern dazu auf, die Landschaft bewusst über alle Sinne wahrzunehmen, die herrliche Natur zu betrachten, zu riechen und zu spüren.
Wie kommt man zum Trimm-Dich-Pfad für die Seele?
Von Gengenbach aus fährt man Richtung Schwaibach. An der Gengenbacher Minigolfanlage geht es vorbei und die erste Abfahrt links ab Richtung "Abtsberg", Haus "La Verna". Dort darf man die Parkplätze benutzen. Am Ende der Garagenzeile befindet sich ein Hinweisschild: „Kapelle“. Man geht dem Pfeil nach und gelangt so unmittelbar zum Beginn des Pfades.

Kinzigtal-Tälerpfad
kleinere Etappen von ca. 5 km Länge, ausdehnbar bis zu einer Tagestour von ca. 16 km Länge
Der Tälerpfad führt durch die kleinen Seitentäler an der Westseite des Kinzigtals von Gengenbach nach Biberach.
1. Gengenbach Parkplatz Schneckenmatt - Aussichtspavillon (in den Reben) - Portiunkula  Kapelle -Hüttersbachtal - zum Gasthaus Bischoff´s Ruh (ca. 5 km)
2. Gasthaus Bischoff´s Ruh - Schwaibachtal - Dantersbachtal - Vesperstube Müller´s Mühle
(ca. 3,5 km)
3. Vesperstube Müller´s Mühle (Dantersbach) - Blumenau (mit Straßburgblick) - Koppenwald-Siedlung - Paulischanze, eine offene Unterstandhütte (ca. 3,5 km)
4. Paulischanze - Schönberg (Parkplatz - ideale An- und Abfahrt) - Luisenhütte - Wald- und Terrassenfreibad Biberach (ca. 4 km)

Zum Naturfreundehaus Kornebene
20 km, ca. 5 - 6 Stunden Gehzeit
Wir verlassen das Städtle durch das Obertor und erkennen gleich links ein Schild, das uns den Wege weist (blaue Raute auf gelbem Untergrund). Die Wanderung führt über die Wolfslache, Schwandeck, Leimenlöcher. Ab hier die die gelbe Raute auf weißen Untergrund Ihr Begleiter bis zur Kornebene (ca 2 1/2 bis 3 Stunden).
Von hier besteht die Möglichkeit, die Wanderung zum Moosturm (schöner Aussichtspunkt auf 875 m) zu unternehmen. Das wären hin und zurück nochmals ca. 1 1/2 Stunden. Die Heimwanderung treten Sie über den Kandelhöhenweg (weißes K auf roter Raute) an. Dieser führt über Katzenstein, Satteleck und Teufelskanzel nach Gengenbach zurück.

Übrigens:
Das Naturfreundehaus Kornebene ist am Wochenende geöffnet. In den Schulferien in Baden-Württemberg wird auch unter der Woche bewirtet.

Fernwanderwege

Gengenbach liegt an verschiedenen Fernwanderwegen. Der Kandelhöhenweg führt von Oberkirch über Gengenbach nach Freiburg (133 km). Ausgezeichnet wurde der Wanderweg vom Schwarzwaldverein mit dem Wegezeichen roter Rhombus mit „K“ auf weißem Untergrund. Die blaue Raute auf gelbem Untergrund gibt den Verlauf des Querwegs vor, der von Gengenbach über Schapbach nach Alpirsbach (51 km) führt. Der Kinzigtäler Jakobusweg erstreckt sich von Loßburg entlang der Kinzig bis nach Kehl am Rhein (120 km). Basierend auf dem bekannten Pilgerer und Apostel Jakobus wurde als Wegezeichen die Jakobusmuschel gewählt. Ein weiterer Fernwanderweg ist der Ortenauer Weinpfad. Der Name gibt bei diesem Wanderweg das Programm vor. In Etappen werden berühmte Weinlagen, Täler, Höhen und Wälder von Baden-Baden über Gengenbach nach Diersburg (60 km) durchquert. Der weinselige Wanderpfad ist mit einer blauen Traube auf roter Raute bzw. mit einer roten Traube auf weißer Raute gekennzeichnet.

Kandelhöhenweg (133 km)
Diese Route ist eine Bergtour mit mehreren beträchtlichen An- und Abstiegen und ziemlich langen Etappen, wie sie gerade der bergbegeisterte Wanderer sucht. Welch ein Erlebnis, wenn man nach dem Aufstieg die Höhe erklommen hat und der Blick von den Bergen und Tälern des Schwarzwalds bis zu den Vogesen reicht.
Streckenführung:
Freiburg - St. Peter - Waldkirch - Höhenhäuser - Gengenbach - Oberkirch
Noch mehr Infos zum Kandelhöhenweg

Querweg (51 km)
Zwischen Orten mit reicher Vergangenheit wie Gengenbach und Alpirsbach an der Kinzig führen die häufig sehr naturnahen Wege durch eine von Wäldern  geprägte Landschaft.
Streckenführung:
Gengenbach - Schapbach - Alpirsbach
Noch mehr Infos zum Querweg

Kinzigtäler Jakobusweg (120 km)
Die landschaftlich attraktive Strecke durch das Kinzigtal führt vorbei an zahlreichen Kapellen, Bildstöcken und Standbildern.
Streckenführung:
Loßburg - Schenkenzell - Wolfach - Haslach - Zell am Harmersbach - Gengenbach - Schutterwald - Kehl
Noch mehr Infos zum Jakobusweg

Ortenauer Weinpfad (120 km)
Die Route führt über die Weinlagen der Vorberge und durch die angrenzenden Wälder mit Edelkastanien. Die Aussichtspunkte bieten prächtige Sicht über die umgebenden Berge des Schwarzwalds, die Rheinebene und die Vogesen.
Streckenführung:
Gernsbach - Baden-Baden - Neusatz - Kappelrodeck - Oberkirch - Zell-Weierbach - Gengenbach - Diersburg
Noch mehr Infos zum Weinpfad

Noch mehr Wanderungen....

Die örtliche Wanderkarte "Vorderes Kinzigtal" mit weiteren Tourenvorschlägen können Sie in jeder Buchhandlung bestellen oder in den örtlichen Tourist-Informationen im Kinzigtal erwerben.

Wandern ohne Gepäck

auf dem Kinzigtäler Jakobusweg

ab 360 EUR, pro Person im DZ »